Dienstag, 20. November 2012

Meet Bob.

Bob ist ein junger Amerikaner. Er kommt aus einem kleinen Vorort von D.C., und aus einem spießigen, bürgerlichen Familie. Nachdem er seinen Abschluss in Politikwissenschaft von der Georgetown University erhalten hat, wollte er mal sein Weltbild erweitern, hat also einen Flug nach Berlin gebucht.

Er kam am späten Nachmittag an, und nach einer fruchtlosen Suche im kalten November Regen durch Neukölln nach "schönen, alten" Sehenswürdigenkeiten, erkundigte er sich bei einem Einheimischen nach typischem, berliner Essen. Und obwohl er diese Frage stundenlang im Flugzeug einstudiert hat, konnte ihn derjenige gar nicht verstehen. Mit einem starken spanischen Akzent, antwortet er: "You mean Currywurst?"

Deprimiert, nass, zugefroren, verloren, und nun mit Sodbrennen im Magen, ging er in die Ubahn am Kotti. Er fragte jemanden am Bahnsteig wo Party ist, aber derjenige wurde plötzlich aggressiv und schrie etwas zurück, von dem Bob nur "verpiss" und "scheiß-" verstanden hat. "Er muss wahrscheinlich dringend mal", dachte Bob, und bemerkte wegen der Spritze in seiner Hand, dass es sich um einen Diabetiker handeln musste.

Er versuchte sein Glück richtung Warschauerstraße, da eine Gruppe als Kaninchen verkleideter Engländerinen auch in die Richtung fuhr. Er folgte ihnen bis zur Tür des Monster Ronsons, wo sie von einem genervten Türsteherin abgelehnt wurden. "I guess they don't like bunnies", murmelte der immer mehr verwirrte Bob vor sich hin. Als die Türsteherin ihm erklärte, dass es hier um singen geht, war Bob noch mehr verwirrt, dachte aber, "whatever, es kann nicht schlimmer sein als diese Currywurst", und ging rein.

Als er sich umschaute, lief ihm eine Transe mit riesen Brüsten entgegen, die ihm zuzwinkerte und sagte charmant "Hey babes". Er wurde rot, schluckte den Kloß im Hals runter, ging schnell zur Bar und sagte "Haben Sie etwas sehr stark, bitte?"

Fünf stunden, sechs Long Island Iced Teas, vier wilde Performances auf der Bühne (inkl. einer hammer geilen Interpretation von "November Rain"), zwei Stiptease an der Stange, eine erste sexuelle Erfahrung mit einem Mann, und eine Unmenge von Glitzer auf den Knien später, stolperte Bob aus dem Laden raus, und sagte der Türsteherin, "DANKE IHNEN!", zu dem sie sagte. "PULL!"




Donnerstag 22.11.12 CO.NG.OO at MIXED NUTS ab 22 Uhr

The weekend in Ronsons begins on Thursday! This Thursday, DJ CO.NG.OO is delivering a hot 'n' nasty hip-hop DJ set, mixed up with the hot 'n' nasty DANCEFLOOR KARAOKE with SVETLANA PALL MALL! The karaoke begins at 10pm, followed by a DJ / KJ mash-up, so you can shake yo ass and sing it off at the same time! Don't be shy - MIX YOUR NUTS!!


Freitag 23.11.12 SING LIVE ON STAGE with SVETLANA PALL MALL ab 22 Uhr

You didn't get enough of Svetlana on Thursday. We know, because we didn't either! But she's back again on Friday to tickle your karaoke-fancy all night long on the big stage! Launch into the Singing Galaxy with the sexiest captain ever! Beam, me up, Sveti!!

***FR/SA: Passwort für ermäßigten Eintritt (2,- Euro): "Whatever, es kann nicht schlimmer sein als diese Currywurst!" (Dies gilt nicht für Bachlorettes, Junggesellenabschiede etc.)***

Samstag 24.11.12 SING LIVE ON STAGE with MONSTER JONSON ab 22 Uhr

Jonson loves to hear you sing, but even more, he loves when you dance as well! Come by on Saturday and get on our newest KJs good side by getting down on the dancefloor, or the stripper pole! Sing on the big stage with him all night!!

***FR/SA: Passwort für ermäßigten Eintritt (2,- Euro): "Whatever, es kann nicht schlimmer sein als diese Currywurst!" (Dies gilt nicht für Bachlorettes, Junggesellenabschiede etc.)***

Sonntag 25.11.12 LIQUID BRUNCH mit dem KÄPT'N + SWING TANZ DJ SET ab 19:30

This Sunday starts with a swing! The Käpt'n's swing dance DJ set begins at 7:30 - and don't worry if you can't swing dance, the Käpt'n will show you how! OPEN STAGE KARAOKE begins at 9:30! FREE ENTRY + HALF-PRICE BOXES from 7 - 10pm !!


Montag 26.11.12 MultiSEXual BOXhopping with PUNKY LONGSTOCKING ab 22 Uhr

Hop, Sing, Hop, Swing, Hop, Fuck, Hop.... Shots!! PUNKY is in the lounge to meet your karaoke needs all night!!

3 euros gets you 10 KARAOKE BOXES - where you can hop from one to the next, and sing, sweat, scream, smoke, get naked, cry, take shots, or just mingle with friends - or complete strangers! Booze is a great social lubricant, but SINGING TOGETHER is even better! And if you bring some real lubricant with you, that's even better, because Mondays are especially gay days, and it gets pretty hot and steamy in those boxes!








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen